Paris Real Estate Week: Die Zukunft der Städte steht im Mittelpunkt des Programms
Führungskräfte von Nexity, der Berenberg Bank, Gecina, der Europäischen Union und Urban Splash sind im Konferenzprogramm als Referenten vorgesehen.
 
Im Ausstellungsbereich der Propel by MIPIM bieten Hamburg und die Métropole du Grand Paris ein Forum für Diskussionen über städtische Innovation auf europäischer Ebene.

Paris, 9. Juli 2020 – Wie sehen die Städte aus, in denen wir leben wollen, und wie können öffentliche und private Stadtentwickler hierauf reagieren? Die Gesundheitskrise hat diese Fragen noch greifbarer gemacht, und sie werden im Rahmen der Paris Real Estate Week Thema der Diskussionen und Überlegungen sein.
 
Als Ausgangspunkt der Diskussion hat die MIPIM gemeinsam mit Business Immo ein exklusives Weißbuch erstellt, das die Frage der Metropolisierung aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Es trägt den Titel „Metropolisation: acceleration or deceleration“ und kann online unter MIPIM Connect abgerufen werden. (Sollte Ihnen der Abruf nicht möglich sein, lassen Sie uns dies bitte wissen.)
 
Die von Reed MIDEM organisierte Paris Real Estate Week findet vom 14. bis 17. September 2020 in Paris statt. Dazu gehören auch die Propel by MIPIM am 14. und 15. September im CENTQUATRE und das MIPIM Urban Forum am 16. September im Musikkulturzentrum La Seine Musicale (Boulogne-Billancourt).
 
Der ehemalige französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy hält am 16. September 2020 um 9:00 Uhr die Eröffnungsrede des MIPIM Urban Forum und stellt seine Vision der Stadt von morgen sowie die Herausforderungen von Demografie und Urbanisierung vor.

 

 
Die Referenten der Paris Real Estate Week:
 
Rudy Aernoudt, Chief Economist, European Commission ♦ Gilles Babinet, CEO, LAITAO ♦ Maud Bailly, Chief Digital Officer, Accor ♦ Daniel Berger, Investment Director, Real Estate (Europe), AustralianSuper ♦ Tom Bloxham MBE, Chairman, Urban Splash ♦ François Bonneau, Président de la Région Centre-Val de Loire ♦ Méka Brunel, CEO, Gecina ♦ Philippe Chiambaretta, Architect and Founder of PCA-STREAM ♦ Cécile De Guillebon, Renault VP, Real Estate & Facility Management ♦ John Eckert, CEO, Five Guys ♦ Régine Engström, Directrice des Partenariats Stratégiques NSE et Directrice de la RSE, NEXITY ♦ Catherine Guillouard, Chairwoman and CEO, RATP Group ♦ Dan Hughes, Director, Alpha Property Insight ♦ Michaël Knaute, Director Sustainable Cities, Paris&Co ♦ Giorgio Manenti, Managing director, Eastdil Secured ♦ Dr Holger Schmieding, Chief Economist, Berenberg Bank ♦ Jonathan Sebbane, CEO, Sogaris ♦ Marie-Cécile Tardieu, DG, Business France ♦ Cecile Tricault, Regional Head Southern Europe, Prologis ♦ Steve Wozniak, Co-founderd’Apple
 


 Zu den wichtigsten Themen der Konferenzveranstaltungen gehören:
 
Nachhaltigkeit und Mobilität
Der ökologische Wandel zwingt uns, unser Verhalten in den Städten insbesondere im Hinblick auf Mobilität, urbane Verdichtung, Infrastruktur und Flächennutzungsplanung zu hinterfragen und bestehende Modelle zu überdenken.
  • Der Klimanotstand: Zeit für einen radikalen Wandel – 16. September 2020 um 14:45 Uhr, La Seine Musicale
Dieses von der C40 mitausgerichtete Panel befasst sich mit dem heiklen Thema der Treibhausgasemissionen von Gebäuden, auf die 40 % der globalen Treibhausgasemissionen und 30 % des weltweiten Ressourcenverbrauchs entfallen.
  • Die Gleichung urbaner Mobilität: Herausforderung und Lösungen – 15. September 2020 um 15:30 Uhr, CENTQUATRE
Dieses Panel geht auf die Rolle der urbanen Akteure bei der Transformation der Stadt und städtischer Raumplanung ein. Hochrangige Vertreter diskutieren Lösungen für die aktuellen technologischen, wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen.
  • Urbanisierung oder Verländlichung: Ist die Stadt groß genug? 14. September 2020 um 9:15 Uhr, CENTQUATRE
Diese Veranstaltung befasst sich mit den radikalen Veränderungen des ländlichen Raums überall auf der Welt vor dem Hintergrund von Klimawandel, Migration und Bewahrung der Umwelt.
 
Regierungsführung und wirtschaftliche Entwicklung
  • Governance-Modelle neu gedacht – Mittwoch, 16. September 2020 um 11:00 Uhr, La Seine Musicale
Vertreter europäischer Städte stellen die Lehren aus der Gesundheitskrise und die Initiativen vor, mit deren Hilfe ihre Städte in Bezug auf Wohnen, Verdichtung, Planung und Infrastruktur widerstandsfähiger gemacht werden.
  • Forum pour la ville, Forum für die Stadt – Mittwoch, 16. September 2020 um 14:00 Uhr, La Seine Musicale
Dieses Forum richtet sich an Entscheidungsträger französischer Kommunalbehörden, um den Erfahrungsaustausch zu fördern und eine erste Bewertung der Auswirkungen von Covid‑19 auf die Lage des französischen Immobiliensektors vorzunehmen.
  • Britische Immobilien im neuen Normalzustand/nach Covid‑19 – was kommt als Nächstes?  – 16. September 2020 um 12:30 Uhr, La Seine Musicale
Diese Sonderveranstaltung widmet sich dem britischen Markt und behandelt die Folgen der Gesundheitskrise auf Immobilieninvestitionen in Großbritannien vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Rezession und des Brexit.
 
Planung und Infrastruktur
Die Städte werden auch aus Sicht ihrer Nutzer betrachtet. Die Gesundheitskrise zwingt uns, urbane Routinen zu hinterfragen und gegenwärtige Stadtmodelle zu überdenken. Dieses Thema ist Gegenstand mehrerer Konferenzveranstaltungen, nämlich:
  • Die Städte von morgen: Neue Städtebaukonzepte – 15. September 2020 um 11:45 Uhr, CENTQUATRE
  • Lösungsansätze für die Herausforderungen von morgen – 16. September 2020 um 12:15 Uhr, La Seine Musicale
  • Was macht eine Stadt großartig? – 16. September 2020 um 16:00 Uhr, La Seine Musicale
 


Hamburg ist zum ersten Mal Aussteller von Propel by MIPIM. 
„Hamburg ist ein Hotspot der deutschen Gründerszene. Die starke und diversifizierte Wirtschaftsstruktur sowie ein lebendiges Startup-Ökosystem bilden eine gute Basis, um Ideen erfolgreich umzusetzen. „Hamburg steht für Zukunftsorte und Zukunftsindustrien. Wir freuen uns, dies in Paris in diesem neuen Messeformat einem internationalen Publikum zu präsentieren,“ sagte Dr. Rolf Strittmatter, Geschäftsführer von Hamburg Invest.


 
Entdecken Sie das gesamte Programm der Paris Real Estate Week auf unserer Website.
 
Weitere information zu Propel by MIPIM auf unserer Website.
 
Folgen Sie uns auf Twitter! @MIPIMWorld und @PropelbyMIPIM mit den Hashtags #MIPIM und #PropelbyMIPIM
 
Gesundheit & SicherheitReed MIDEM und Reed Exhibitions bündeln ihr gemeinsames Know-how, um einen umfangreichen Katalog wirkungsvoller Maßnahmen auszuarbeiten, damit alle Veranstaltungen die von den zuständigen lokalen Behörden geforderten Sicherheitsanforderungen und die von Reed Exhibitions auf der Grundlage bester Praktiken und Erfahrungen aus ihren mehr als 500 Veranstaltungen festgelegten Benchmarks erfüllen.
Die Richtlinien der französischen Regierung und der Gesundheitsämter werden genauestens befolgt. In den kommenden Wochen wird Reed MIDEM Richtlinien für sichere Versammlungen und Ausstellungen im Palais des Festivals und an anderen Veranstaltungsorten herausgeben. Die Maßnahmen umfassen ein breites Spektrum von Regeln wie beispielsweise physische Distanzierung, erweiterte medizinische Einrichtungen sowie verbesserte Reinigungs‑ und Hygienemaßnahmen.

Über Reed MIDEM: – Reed MIDEM wurde 1963 als Veranstalter internationaler Fachmessen gegründet, die als maßgebliche Geschäftsplattformen für zentrale Akteure der jeweiligen Sektoren dienen. Diese Sektoren sind MIPTV, MIPDOC, MIPCOM, MIPJUNIOR in Cannes, MIP China in Hangzhou sowie MIP Cancun in Mexiko für die Bereiche Fernsehen und digitaler Content, MIDEM in Cannes für Musikprofis, Esports BAR in Cannes und Miami für den Bereich E-Sport, MIPIM in Cannes,MIPIM Asia Summit in Hong Kong SAR, Propel by MIPIM – NYC, Propel by MIPIM – Paris, Propel by MIPIM – Hong Kong für den Immobiliensektor und den damit verbundenen „Tech-Sektor“, MAPIC und LeisurUp in Cannes, MAPIC Russia in Moskau, MAPIC Italy und The Happetite in Mailand sowie MAPIC in Mumbai für den Einzelhandelsimmobiliensektor. www.reedmidem.com

Über Reed Exhibitions – Reed MIDEM ist eine Tochtergesellschaft der Reed Exhibitions, dem Weltmarktführer in der Organisation von Veranstaltungen mit mehr als 500 Veranstaltungen in 30 Ländern. Im Jahr 2019 führte Reed über sieben Millionen Fachleute weltweit zusammen und generierte Geschäfte in Milliardenhöhe. Heute finden die Veranstaltungen der Reed Exhibitions in Amerika, Europa, im Mittleren Osten, im Asien-Pazifik-Raum sowie in Afrika statt und werden von 35 Büros und Vertretern vor Ort organisiert. Reed Exhibitions bedient 43 Industriezweige mit Fach- und Publikumsmessen und gehört zur Reed Elsevier Group plc, einem weltweit führenden Herausgeber und Anbieter von Fachinformationen. www.reedexpo.com