START DER MIPIM CONNECT
Digitale Plattform für internationale Immobilienfachleute
Networking Tool und exklusive Inhalte

Paris, 29. April 2020 – Die MIPIM startet heute ihre digitale Plattform MIPIM Connect, über die Fachleute der Immobilienbranche diskutieren, neue Kontakte knüpfen und sich über geschäftliche Entwicklungen auf dem Laufenden halten können. Damit wechselt die MIPIM jetzt neben ihren traditionellen Veranstaltungen in Cannes, Paris, New York und Hongkong mit der digitalen Plattform MIPIM Connect in den Multichannel-Modus und ist das ganze Jahr über erreichbar.
 
MIPIM Connect bietet neben einem für die gesamte internationale Immobilienbranche kostenlos zugänglichen Bereich einen weiteren Bereich ausschließlich für Teilnehmer, die sich für die MIPIM 2020 angemeldet hatten. Delegierte der MIPIM 2020 erhalten bis September Zugang zu exklusiven MIPIM-Inhalten und Vernetzungsmöglichkeiten.
 
Der neue digitale Dienst MIPIM Connect bietet:
  • Ein Netzwerk-Tool zum komfortablen Netzwerken zwischen internationalen Immobilienfachleuten, die sich für die MIPIM 2020 angemeldet hatten. Die Nutzer erhalten personalisierte Empfehlungen auf der Grundlage ihrer Matchmaking-Präferenzen und können dann virtuelle Treffen oder Chats vorschlagen und Präsentationen mit ihren ausgewählten Kontakten austauschen. Nur für Delegierte der MIPIM 2020
     
  • Exklusive MIPIM-Inhalte wie beispielsweise Webinare und Studien zum internationalen Immobilienmarkt. Bis September 2020 kommen zweimal pro Woche (dienstags und donnerstags) in exklusiven Webinaren internationale Immobilienexperten und Führungskräfte zu Wort, die für das Konferenzprogramm der MIPIM 2020 als Redner vorgesehen waren. Jeder Monat ist einem Sonderthema mit einem breiten Spektrum von Immobilien‑ und Städtethemen gewidmet, angefangen bei Stadtentwicklung und Investitionen bis hin zu Innovation und PropTech, und bietet einen Ausblick vor dem Hintergrund der aktuellen Situation. Nur für Delegierte der MIPIM 2020

    Das erste Webinar unter dem Thema „Thinkers & Leaders“ ist für Dienstag, den 5. Mai um 14 Uhr (MEZ) mit dem folgenden Referenten geplant: Hala El Akl, Direktorin von PLP Architecture, Olivier Vassart, CEO von Arcelor Mittal Steligence®, Neil Slater, Global Head of Real Estate und Deputy Head of Private Markets von Aberdeen Standard Investments, sowie Courtney Fingar, Chefredakteurin von FDI der NS Media Group.
     

  • Gratiszugang zu kuratierten Inhalten: Die Nutzer der MIPIM-Connect-Plattform können sich über bahnbrechende internationale Immobilienprojekte informieren, die im März in Cannes vorgestellt werden, in Blogartikeln die aktuellen Entwicklungen der Branche verfolgen und auf eine Onlineprojektgalerie zugreifen. Offen für alle
     
  • Die Nutzer von MIPIM Connect können zudem die Finalisten der MIPIM Awards 2020 kennenlernen und in den nächsten Wochen werden die Delegierten der MIPIM 2020  online für ihr Lieblingsprojekt abstimmen können. Die Gewinner der MIPIM Awards 2020 werden im September bekanntgegeben.
 
„Der gesamte Immobiliensektor wurde schwer vom Coronavirus getroffen, und zuallererst möchten das MIPIM-Team und ich unsere anhaltende Unterstützung für alle Beteiligten zum Ausdruck bringen. Diese Krise hat viele Projekte zum Stillstand gebracht und stellt in unseren Städten alle durch „Social Distancing“ auf eine harte Probe. Als Reaktion darauf bleibt die MIPIM ihrem Kernanliegen treu, indem sie Kontakte und Netzwerken fördert und Informationen austauscht, um alle Immobilienfachleute bei der Fortsetzung ihrer Arbeit zu unterstützen. Ich hoffe, dass diese Initiative weiter zum gemeinsamen Aufbau der Städte von morgen beitragen wird“, sagt MIPIM-Direktor Ronan Vaspart.
 
Die nächsten Webinare auf MIPIM Connect sind:
  • Dienstag, 5. Mai, 14 Uhr (MEZ) –  Thinkers & Leaders: embracing the change
  • Donnerstag, 7. Mai, 14 Uhr (MEZ) –  Schaffen von Werten durch gesellschaftliches Engagement
  • Dienstag, 12. Mai, 14 Uhr (MEZ) –  Fokus auf Großbritannien: Wohnmöglichkeiten und Innovationen
 
MIPIM Connect is zugänglich über die MIPIM website.
 
Alle für die MIPIM 2020 registrierten Kunden bekommen per Email ihre Login Informationen für den Zugang zu exklusiven Inhalten von MIPIM Connect.
 
In Kürze werden wir Ihnen weitere Informationen zum MIPIM event in Paris im September zukommen lassen.
 
Die nächste MIPIM in Cannes findet vom 16 bis 19 März 2021 statt.
 
Über Reed MIDEM:
Reed MIDEM wurde 1963 als Veranstalter internationaler Fachmessen gegründet, die als maßgebliche Geschäftsplattformen für zentrale Akteure der jeweiligen Sektoren dienen. Diese Sektoren sind MIPTV, MIPDOC, MIPCOM, MIPJUNIOR in Cannes, MIP China in Hangzhou sowie MIP Cancun in Mexiko für die Bereiche Fernsehen und digitaler Content, MIDEM in Cannes für Musikprofis, Esports BAR in Cannes und Miami für den Bereich E-Sport, MIPIM in Cannes,MIPIM Asia Summit in Hong Kong SAR, Propel by MIPIM – NYC, Propel by MIPIM – Paris, Propel by MIPIM – Hong Kong für den Immobiliensektor und den damit verbundenen „Tech-Sektor“, MAPIC und LeisurUp in Cannes, MAPIC Russia in Moskau, MAPIC Italy und The Happetite in Mailand sowie MAPIC in Mumbai für den Einzelhandelsimmobiliensektor. www.reedmidem.com
 
Über Reed Exhibitions:
Reed MIDEM ist eine Tochtergesellschaft der Reed Exhibitions, dem Weltmarktführer in der Organisation von Veranstaltungen mit mehr als 500 Veranstaltungen in 30 Ländern. Im Jahr 2019 führte Reed über sieben Millionen Fachleute weltweit zusammen und generierte Geschäfte in Milliardenhöhe. Heute finden die Veranstaltungen der Reed Exhibitions in Amerika, Europa, im Mittleren Osten, im Asien-Pazifik-Raum sowie in Afrika statt und werden von 35 Büros und Vertretern vor Ort organisiert. Reed Exhibitions bedient 43 Industriezweige mit Fach- und Publikumsmessen und gehört zur Reed Elsevier Group plc, einem weltweit führenden Herausgeber und Anbieter von Fachinformationen. www.reedexpo.com